Lehrfahrt zum Armeemuseum

Veröffentlicht in BVJ Aktuelles

Das Bayerische Armeemuseum in Ingolstadt –
ein modernes zeitgeschichtliches Museum

 

Armeemuseum (7) - Kopie_1.jpg

Abgestimmt auf den Lehrplan des Faches GSE der Mittelschule besuchten die beiden Klassen des „Straubinger Modells“ am 8. März 2016 das Armeemuseum in Ingolstadt. Die Ereignisse rund um den 1. Weltkrieg werden dort thematisiert. Die Ausstellung  erwies sich als äußerst interessant und beeindruckend. Sehr lebendige und eindrucksvolle Referate und Ausführungen zu Waffen, Heeresführung, Sanitätswesen und zu den politischen Systemen dieser Zeit zogen nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern auch Lehrer in ihren Bann. Jeder konnte die schrecklichen Gräuel des Krieges erkennen und das unsägliche Leid der Soldaten und Zivilisten aller beteiligten Nationen nachvollziehen. Kriege waren und werden nie eine Lösung für Konflikte sein - egal wann und wo auf dieser Welt ein Krieg stattfand oder aktuell stattfindet. Mit dieser Erkenntnis und mit der ganz individuellen Einsicht und Bereitschaft, Kriegen keine Chance zu geben, traten die Schülerinnen und Schüler die Heimreise an.

Armeemuseum__5____Kopie.jpg

Der Stadtturm - Straubings Wahrzeichen

Veröffentlicht in BVJ Aktuelles

IMG_1001_neu.jpg

Schülerinnen und Schüler des kooperativen Berufsvorbereitungsjahres (BVJ/k) und die Auszubildenden der AWO-Metallwerkstatt gestalten gemeinsam die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Straubings – den Stadtturm, der dieses Jahr seinen 700. Geburtstag feiert.

IMG_1005_neu.jpg

Im Rahmen des Berufsschulunterrichts erlernen die Schülerinnen und Schüler des" Straubinger Modells" die Grundlagen der Fertigungstechnik und können nun in den nächsten Wochen in der AWO- Werkstatt in der Osserstraße ihr theoretisches Wissen über den Werkstoff Metall auch im Praktischen erlernen und vertiefen.

Abschlussfeier Straubinger Modell 2014

Veröffentlicht in BVJ Aktuelles

Quali und Ausbildungsplatz
als Lohn für das Durchhaltevermögen

Abschlussfeier_Straubinger_Modell__8_.JPG

 

Auch im Schuljahr 2013/14 gab es im bewährten „Straubinger Modell“, einem Kooperationsmodell der Joseph-von-Fraunhofer-Schule, des Staatlichen Schulamtes und der Mittelschule Ulrich Schmidl, für Jugendliche in je einer Berufsschul- und Mittelschulklasse wieder die Gelegenheit, ihren Schulabschluss zu verbessern und so die Chance auf eine Ausbildungsstelle zu erhöhen.

Nun erhielten sie die Bestätigung, dass sich ihr Durchhaltevermögen gelohnt hat – ihre Zeugnisse.

Zur Abschlussfeier für die Schülerinnen und Schüler des „Straubinger Modells“ konnte Schulleiter Oberstudiendirektor Johann Dilger neben den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen auch alle Lehrkräfte, die Sozialpädagogin sowie Schulamtsdirektor Johannes Müller und als Schulleiterin der Mittelschule Ulrich Schmidl Rektorin Petra Buchner begrüßen.

Dilger betonte, dass es Ihn persönlich besonders freue, dass die Jugendlichen das Angebot der Beschulung im „Straubinger Modell“ angenommen und sich so ein Fundament für den erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben gelegt hätten. Eine Berufsausbildung sei die Grundlage für den weiteren beruflichen Aufstieg und gesellschaftliche Anerkennung. Es sei beeindruckend, dass immerhin 90% der Schülerinnen und Schüler im zweiten Anlauf nun eine Ausbildungsstelle gefunden haben.

Schulamtsdirektor Johannes Müller beglückwünschte die jungen Frauen und Männer ebenfalls zu ihrem Erfolg und forderte sie auf, sich bietende Chancen im Leben sinnvoll zu nutzen.

Lehrfahrt nach Regensburg

Veröffentlicht in BVJ Aktuelles

Klassenfahrt nach Regensburg
am 5. Oktober 2015

Die Sonne strahlte mit uns Schülern um die Wette an diesem Herbsttag in Regensburg  -  klar, einen Unterrichtstag gegen eine Fahrt in die schöne Donaustadt zu tauschen, wer wäre da nicht begeistert?

Regensburg2015.jpg

Unser erstes Ziel nach der Ankunft am bevölkerten Bahnhof war das Welterbemuseum im Salzstadel. Schon allein das direkt am Donauufer bei der Steinernen Brücke gelegene Gebäude aus dem 17. Jahrhundert begeistert mit seiner imposanten Architektur: Eine mächtige Balkenkonstruktion aus größtenteils originalem Holz trägt die Decken des mehrstöckigen Hauses. Eine ganze Menge von interaktivem Anschauungsmaterial, alten Bildern und historischen Fundstücken dokumentiert die Stadtgeschichte Regensburgs von den ersten Siedlungsspuren aus der Steinzeit bis heute. Neben uns sahen sich viele Touristen aus aller Herren Länder die Ausstellung an – man sieht, dass Regensburg vor allem dank des Welterbestatus seiner Innenstadt ein begehrtes Ziel für Gäste aus aller Welt geworden ist.

Besuch Mauthausen

Veröffentlicht in BVJ Aktuelles

Besuch der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Mauthausen

Die Unterrichtsfächer der Klassen ME10J sowie der Berufsorientierungsklasse der Mittelschule Ulrich Schmidl greifen inhaltlich tief in das Geschehen der NS-Zeit mit ihren Gräueltaten ein. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten in den Fächern Ethik, Sozialkunde, Deutsch und auch Allgemeinbildung und Geschichte dieses wichtige Themenfeld. Ziel ist es dabei nicht, die Thematik aus rein geschichtlicher Betrachtungsweise zu erforschen, sondern aus der Geschichte zu lernen und damit die Zukunft interkulturell und frei von Fremdenhass zu gestalten. Die Jugendlichen erkennen, dass sich dieser Teil der Geschichte nie mehr wiederholen darf. Sie lernen, dass sie radikalen Strukturen der Gesellschaft durch Bildung und Wissen entgegenwirken können.

Um die NS-Thematik zu vertiefen und sich emotional auf die Geschehnisse dieser Zeit einzulassen, wurde am 13.Januar 2014 die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Mauthausen besucht.

Copyright © 2020 Staatliche Berufsschule I Straubing. Alle Rechte vorbehalten. | designed by lupographics.de