3D Drucker

Veröffentlicht in Technische Produktdesigner Aktuelles

Rapid Prototyping an der BSI

Im Dezember wurde eine Rapid Prototyping Anlage zum Drucken von 3D-Daten angeschafft. Dieses Gerät wandelt 3D-, d. h. räumliche CAD-Daten, die mit Hilfe einer Konstruktionssoftware erstellt wurden in Hardwaremodelle um. Bei dieser Variante des Rapid Prototypings wird der Kunststoff ABC anhand einer numerisch gesteuerten Druckerdüse auf Temperatur gebracht und schichtweise auf einer Modellträgerplatte aufgespritzt. Die Einzelschichtdicke beträgt ca. 0,15mm, das ein exaktes Darstellen von detaillierten Geometrieelementen (z. B. Gewinden, Fasen, …) ermöglicht. Anhand dieses Gerätes können die von Schülern, insbesondere von den Technischen Zeichnern und den Technischen Produktdesignern, entwickelten Bauteile und Baugruppen „gedruckt“ werden.

Diese Veranschaulichung der Konstruktionsarbeit vereinfacht es den Schülern, sich ein Bild ihrer Arbeit zu machen und das Ergebnis ihrer Entwicklung in der Hand zu halten. In den technisch- und fachspezifischen Lernfeldern, Planung und Konstruktion sowie Fertigung und Werkstoffe, findet der 3D-Plotter bereits mit Erfolg Anwendung. Rapid Prototyping ist im Entwicklungsbereich industrieller Standard, um so schnell und mit relativ geringen Kosten und mit geringem Zeitaufwand an erste Prototypen zu gelangen.

Andreas Straubinger

 

Copyright © 2018 Staatliche Berufsschule I Straubing. Alle Rechte vorbehalten. | designed by lupographics.de