SCHILF: Oberflächenprüfung und Rundlaufmessung

Veröffentlicht in Metalltechnik Aktuelles

schilf_rundlauf_2017.jpg

Herr Schneider erklärt den Kollegen die praktische Herangehensweise der Oberflächenprüfung

Oberflächenprüfung und Rundlaufmessung an Wellen waren die Schwerpunkte einer schulinternen Lehrerfortbildung (SCHILF) für alle Kollegen der Fachabteilung Metall am 18.12.2017.

Die beiden Referenten, Hr. Studienrat Andreas Henle und Fachlehrer Thomas Schneider vermittelten die Thematik in der Theorie und in der praktischen Anwendung. Herr Andreas Henle begann mit einer fundierten theoretischen Aufarbeitung der Oberflächen- und Rundlaufprüfung. Anhand von Arbeitsblättern erklärte er fachkundig und nachvollziehbar die Sachverhalte und stellte somit auch die Lernsituation für die Schüler dar.

Herr Thomas Schneider zeigte im Anschluss, wie die Prüfung der Oberfläche und des Rundlaufs mit den dafür vorgesehenen Prüfgeräten funktioniert.

Die Oberflächenprüfung erfolgte mit einem Kufentastsystem. Dabei wird das Prüfgerät auf der zu prüfenden Fläche am Prüfstück angesetzt und die Prüfnadel fährt die genormte Messtrecke selbständig ab. Das Messergebnis wurde direkt ausgedruckt und dem Kollegium präsentiert.

Im Anschluss zeigte Herr Thomas Schneider die Rundlaufprüfung einer Getriebewelle mit einem Formmessgerät. Die hohe Genauigkeit dieser Prüfmethode wird schnell offensichtlich, da bereits das Anfahren der Prüfnadel Fingerspitzengefühl erfordert. Die Messgenauigkeit liegt bei diesen Verfahren im einstelligen Mikrometerbereich.

Beide Prüfgeräte kommen sowohl an der Berufsschule als auch an der Fachschule für Maschinenbautechnik zum Einsatz.

Wir danken Herrn Henle und Herrn Schneider für die äußerst lehrreiche, gut vorbereitete und nachhaltige Fortbildung. Das Interesse und die aktive Teilnahme des Kollegiums bestätigt den hohen Stellenwert der Fortbildung.

 

Guido Haimerl, OStR

 

Metallabteilung zu Besuch bei der Firma STREICHER am Standort Deggenau

Veröffentlicht in Metalltechnik Aktuelles

Im März 2017 besuchte die gesamte Metallabteilung im Rahmen einer Lehrfahrt die Firma STREICHER am Standort Deggenau. Dort wurden die Kollegen von Herrn Weinberger, Frau Schropp und Herrn Raum herzlich empfangen. Nach einer ausführlichen Unternehmensvorstellung durch den Personalleiter Herrn Weinberger, in der alle Zahlen und Fakten dargestellt wurden, konnten sich die Kollegen der Metallabteilung in der folgenden Werksführung ein Bild über die Fertigung und Montage machen. Einblick wurde in allen Geschäftsbereichen, von der Fertigung von Sondermaschinen und Anlagen bis hin zur Montage von Fahrgeschäften,  geboten. Herr Raum, der Ausbilder der Feinwerkmechaniker, führte die Gruppe und stand zusammen mit Frau Schropp, Ausbilderin der Technischen Produktdesigner, für offene Fragen zur Verfügung. Die Unternehmensgruppe STREICHER steht für Technologien und Services in vier Hauptkompetenzfeldern: Rohrleitungs- und Anlagenbau, Maschinenbau, Tief- und Ingenieurbau und Roh- und Baustoffe. Mit über 3.500 Mitarbeitern steht die STREICHER Gruppe für höchste technische Qualität, Zuverlässigkeit und Innovation.

Andreas Straubinger

 

Fortbildung Zugversuch und Härteprüfung

Veröffentlicht in Metalltechnik Aktuelles

fortbildung_zug_haerte_2017.jpg

Bei der Auswahl des korrekten Eindringkörpers für die Härteprüfung bei Metallen ist Sorgfalt gefragt!

 

Am 08.11.17 wurden Lehrkräfte der Metallabteilung durch Herrn Meyer Volker von der Firma Hahn&Kolb in die neuen Anlagen zur Härteprüfung und zur Durchführung des Zugversuches eingewiesen.

Die neuen Anlagen wurden durch unsere Schule im Zuge der Renovierung der Metallwerkstätten angeschafft. Diese beiden Prüfverfahren sind für sämtliche Metallberufe von hoher Relevanz. Umso mehr freut es unsere Kollegen, dass die Geräte sehr benutzerfreundlich sind und sich der Einarbeitungsauswand in Grenzen hält.

Da nicht alle Kollegen der Metallabteilung an der Fortbildung teilnehmen konnten, werden wir das erworbene Wissen intern weitergeben. Wir bedanken uns bei Herrn Meyer von der Firma Hahn&Kolb für die Durchführung der Fortbildung und bei unserem Kollegen Herrn Franz Maier für die erforderlichen Vorbereitungen bei uns im Haus.

 

Andreas Henle, StR, Fachbetreuer Metall

Firmenbesuch JP Industrieanlagen GmbH

Veröffentlicht in Metalltechnik Aktuelles

jpind2015x.jpg

Ende Oktober besuchte die Metallabteilung im Rahmen einer Firmenbesichtigung die Firma JP Industrieanlagen GmbH.
Nach einer ausführlichen Unternehmensvorstellung durch Herrn Paulus, dem Unternehmensgründer und Geschäftsführer, in der alle Zahlen und Fakten dargestellt wurden, konnten sich die Kollegen der Metallabteilung in der folgenden Werksführung ein Bild über die Konstruktion, Arbeitsvorbereitung, Fertigung und Montage machen. Herr Paulus führte die Gruppe und stand zusätzlich für offene Fragen zur Verfügung.
Abschließend konnte in lockerer Runde über die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte des Unternehmens gesprochen werden.
Die JP Industrieanlagen GmbH beschäftigt derzeit 44 Mitarbeiter und ist in der Automobil-, Heizkörper- sowie der Glas- und Kunststoffindustrie tätig. Hierbei liegt der Schwerpunkt im Vorrichtungs-, Sondermaschinenbau und in der Automatisierung.

Andreas Straubinger

 

Copyright © 2018 Staatliche Berufsschule I Straubing. Alle Rechte vorbehalten. | designed by lupographics.de