Besuch Mauthausen

Veröffentlicht in BVJ Aktuelles

Besuch der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Mauthausen

Die Unterrichtsfächer der Klassen ME10J sowie der Berufsorientierungsklasse der Mittelschule Ulrich Schmidl greifen inhaltlich tief in das Geschehen der NS-Zeit mit ihren Gräueltaten ein. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten in den Fächern Ethik, Sozialkunde, Deutsch und auch Allgemeinbildung und Geschichte dieses wichtige Themenfeld. Ziel ist es dabei nicht, die Thematik aus rein geschichtlicher Betrachtungsweise zu erforschen, sondern aus der Geschichte zu lernen und damit die Zukunft interkulturell und frei von Fremdenhass zu gestalten. Die Jugendlichen erkennen, dass sich dieser Teil der Geschichte nie mehr wiederholen darf. Sie lernen, dass sie radikalen Strukturen der Gesellschaft durch Bildung und Wissen entgegenwirken können.

Um die NS-Thematik zu vertiefen und sich emotional auf die Geschehnisse dieser Zeit einzulassen, wurde am 13.Januar 2014 die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Mauthausen besucht.

Vor Ort machte sich sofort ein sehr beklemmendes und bedrückendes Gefühl breit gemacht. Äußerst kompetente und einfühlsame Betreuer begleiteten die Schülerinnen und Schüler in drei Kleingruppen durch die Anlage. Sie berichteten von erschütternden Geschehnissen und Vorfällen im Lager und zeigten uns an Originalschauplätzen anhand von Fotodokumentationen die unfassbaren Zustände und Abläufe im Lager auf. Dabei legten sie nicht explizit auf die Darstellung und Abbildung von Tod und Verderben wert, sondern auf die Beschreibung der menschenverachtenden Ideologie des NS-Regimes.

Es war an jenem Tag bitter kalt und ein eisiger Wind blies durch das Lager. Dadurch war die Geschichte über das Schicksal eines russischen Generals unbeschreiblich ergreifend, der bei hohen Minustemperaturen nackt im Freien aufgestellt und langsam immer wieder mit Wasser übergossen wurde. Diese Prozedur wurde so oft wiederholt, bis er tot und als Eisskulptur auf dem Lagergelände stand.

Die Anlage des Konzentrationslagers Mauthausen und dessen Rolle in jener Zeit hat alle Schülerinnen, Schüler, Lehrer und Sozialpädagoginnen sehr berührt. Der Besuch der Lagerbaracken, der Klagemauer, des Steinbruchs mit der Todesstiege und der Tötungsabteilungen hinterließ bei allen Teilnehmern das Gefühl der Ohnmacht und des Entsetzens. Der Besuch ließ alle Beteiligten spüren, dass dieses Unrecht nie vergessen werden darf und die Geschehnisse dieser Zeit zum Wiederstand gegen radikale Strömungen unserer Zeit aufrufen.

Copyright © 2018 Staatliche Berufsschule I Straubing. Alle Rechte vorbehalten. | designed by lupographics.de