BIK-KLassen erhalten Stadtführung und besuchen Bibliothek in Straubing

Veröffentlicht in BAF Aktuelles

Stadtführung und Medienausleihe

Integrationsklassen zu Besuch in Stadt und Bibliothek

Stadtf__hrung_1.jpgStadtf__hrung_2.jpg

  Werner Schäfer informierte mit einfachen Worten        Was man in der Bibliothek findet und wie man die

 über wichtige geschichtliche Hintergründe der Stadt.    Medien ausleihen kann, darüber informierte

                              Christine Werneyer

.

Die beiden Berufsintegrationsklassen der Staatlichen Berufsschule I, Außenstelle Bogen, nahmen am Freitag die Stadt Straubing genauer unter die Lupe. Als Stadtführer stand der Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins, Werner Schäfer, zur Verfügung. Und der Draht zu ihm war sofort hergestellt, da er die zumeist aus Syrien und Afghanistan stammenden Schüler auf Arabisch begrüßte.

Knapp und trotzdem sehr detailliert informierte er die Besucher über bedeutende geschichtliche Hintergründe und wichtige Persönlichkeiten der Stadt. Die Stiftskirche konnte wegen eines bevorstehenden Gottesdienstes nur kurz in Augenschein genommen werden, in der Karmelitenkirche fand gerade ein Gottesdienst statt. So kam die Besuchergruppe schließlich in die Ursulinenkirche.

Die fast ausschließlich muslimische Schülergruppe zeigte sich sehr beeindruckt von der barocken Pracht des kleinen Kirchenraumes. Werner Schäfer verstand es bestens, Parallelen und Unterschiede zwischen Islam und Christentum anhand der Bilder aufzuzeigen und beantwortete auch bereitwillig die Fragen der Jugendlichen. Nach dem Marsch durch den Hof des Herzogschlosses war das Ziel der Gruppe schließlich die Stadtbibliothek. Hier erklärte Werner Schäfer noch, wieso das Haus Salzstadel genannt wird. Die Einführung der Schülergruppe in die Regularien einer Bibliothek hatte Christine Werneyer übernommen. Nachdem sich alle Jugendlichen mit Namen, Alter, Herkunftsland und Sprachkenntnissen vorgestellt hatten, zeigte ihnen Christine Werneyer im Obergeschoss, welche Medien für sie in Frage kommen könnten. Danach herrschte reges Treiben an den Regalen, gleichermaßen wurden Bücher und CDs begutachtet. Und das Angebot schien das Interesse geweckt zu haben, denn über die Hälfte der Schüler nutzte gleich die Gelegenheit und ließ sich einen Ausweis für die Ausleihe ausstellen. -me-

 

Quelle: Straubinger Tagblatt vom 30.01.2017

Traditionelles Weihnachtsgebäck

Veröffentlicht in BAF Aktuelles

Jugendliche Flüchtlinge backen Lebkuchenhäuschen

IMG_3406.JPG

 

Seit September lernen jugendliche Flüchtlinge in einer der Berufsintegrationsklassen nicht nur Deutsch, sondern erwerben im Rahmen der Berufsorientierung auch grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten aus dem Berufsfeld eines Bäckers und Konditors. Zusammen mit Fachoberlehrer Franz Eyerer (2. v.li.) „erbauten“ sie nun in einem fächerübergreifenden Unterrichtsprojekt für die Weihnachtszeit traditionelle Lebkuchenhäuschen.

Zunächst wurde zusammen mit den Lehrkräften Carola Decker, Cinzia Kohl und Ute Hentschirsch-Gall nicht nur das Märchen von Hänsel und Gretel gelesen, sondern es wurden auch die Zutaten für einen Lebkuchenteig, vor allem die geschmackgebenden Gewürze, ausführlich besprochen, bevor Rezeptmengen berechnet und Schablonen für die Bauwerke angefertigt werden konnten. Dann mussten im praktischen Unterricht der Teig geknetet und die Teile zugeschnitten sowie gebacken werden. Beim Zusammensetzen der Häuschen mit zuckersüßer Eiweißglasur zeigten sich die jungen Frauen und Männer aus Syrien, Afghanistan und dem Irak sehr phantasiereich und dekorierten und verzierten mit viel Geschick nach eigenen Vorstellungen.

Stolz präsentierten sie nun im Rahmen einer Weihnachtsfeier Schulleiter Johann Dilger (rechts im Bild), Mitarbeiterin der Schulleitung Ute Hentschirsch-Gall (links), den Lehrerinnen (2. und 3.v.li.) und ihren Mitschülern ihre Lebkuchenhäuschen. Deutlich machten sie dabei aber auch, dass ihnen, neben der praktischen Arbeit, auch die Beschäftigung mit deutschen Traditionen sehr gut gefallen hat.

Geflüchtete und ihre Kleidung

Veröffentlicht in BAF Aktuelles

Kleidung von Flüchtlingen im Fotoblick

Integrative Ausstellung mit vielen Gästen im Kreismuseum eröffnet

 

Bogen. (dw) Zum Ort persönlicher und fotografischer Begegnungen von Kulturen wurde am Sonntag das Kreismuseum auf dem Bogenberg. Die die Geschichte der niederbayerischen Kleidung auf dem Land bereits seit einem Jahr erfolgreich zeigende Ausstellung „Von Kopf bis Fuß“ wurde um das integrative Fotoprojekt „Geflüchtete und ihre Kleidung“ erweitert und sehr anschaulich ergänzt. Mit einer gelungenen Auftaktveranstaltung würdigten in Anwesenheit von sehr vielen Gästen eine Reihe von Laudatoren das Kreismuseum als ein sich erneut präsentierender regionaler und zeitgemäße Themen aufgreifender Kulturträger.

Das integrative Ausstellungsprojekt, entstanden in Kooperation mit der Berufsschule I Außenstelle Bogen  und der Mittwochsfrauengruppe des Freiwilligenzentrums Straubing, verweist, anschaulich eingefangen im Fotoblick, auf das sowohl farbenprächtig festliche Outfit von zu uns geflüchteten Kindern und Erwachsenen wie auch auf deren traditionelle Alltagskleidung.

Flüchtlinge auf dem Bogenberg

Veröffentlicht in BAF Aktuelles

 Bayerische Rauten und die „lange Stang“

           Schüler der Berufsintegrationsklassen besuchten Kirche und Museum

   Die beiden Berufsintegrationsklassen der Staatlichen Berufsschule I Außenstelle in Bogen zogen am vergangenen 13. Oktober 2016 den Bogenberg ihren Klassenzimmern vor. Ziel des Unterrichtsganges war es, den „Heiligen Berg Niederbayerns“ als bedeutenden christlichen Wallfahrtsort und die Herkunft sowie die Bedeutung der Bayerischen Rauten kennenzulernen.  Zusammen mit ihren Lehr- und Betreuungskräften Günther Merl, Anton, Peter Schnitt und Manfred Meindl wurde über den Pilgerweg zunächst der Klosterhof angesteuert, wo sie bereits von Barbara Michal, der Leiterin des Kreismuseums, erwartet wurden.

Ausflug4.jpg

Mit großem Interesse verfolgten die Jugendlichen, die meisten muslimischen Glaubens, die Hintergründe der alljährlichen Holzkirchner Kerzenwallfahrt. Mit ungläubigem Blick auf die dreizehn Meter lange Kerze und den eben erst gemachten Erfahrungen über die Beschaffenheit des Pilgerweges bestaunten sie die Leistung der Kerzenträger. Mit einem Video beim anschließenden Museumsbesuch konnten die jungen Männer ihre Eindrücke noch vertiefen. Erstaunen rief auch das ungewöhnliche mittelalterliche Gnadenbild einer schwangeren Muttergottes hervor.

Projekt "Von Kopf bis Fuß"

Veröffentlicht in BAF Aktuelles

Asylbewerber beteiligen sich an dem Projekt „von Kopf bis Fuß“ des Kreismuseums Bogenberg

 

Bereits beim Besuch des Kreismuseums durch die Schüler der BAF-Klassen im Herbst 2015 zeigten sich einige von ihnen sehr interessiert an der Sonderausstellung „Von Kopf bis Fuß – Kleider & Leute auf dem Land“. So wurde beschlossen, diese in das Fotoprojekt miteinzubinden. Neben sieben männlichen Asylbewerbern aus Pakistan, Syrien und Afghanistan (Schüler der Außenstelle Bogen) hatten auch sieben Frauen aus Eritrea, Syrien und Afghanistan (Freiwilligenzentrum Caritas Straubing) die Möglichkeit, ihre jeweilige traditionelle Kleidung zu präsentieren.

Begleitet wurden die jungen Männer von der Sozialpädagogin Frau Laiber, so dass diese von Herrn Schaffrath sowohl in Volkstracht als auch in Alltagskleidung abgelichtet werden konnten. Teilweise wurde die traditionelle Kleidung durch sportliche Ausstattungen ersetzt, die das jeweilige Hobby veranschaulichen sollen. In Afghanistan ist beispielsweise Kricket die am meisten verbreitete Sportart.

Anschließend führte Frau Michal, die Leiterin des Museums, mit den einzelnen Teilnehmern ein Interview durch, in dem sie unter anderem zu den Bekleidungsgewohnheiten in ihren Herkunftsländern befragt wurden. Die Schüler nahmen am Projekt sehr engagiert und begeistert teil.

Präsentiert werden sowohl Fotos als auch Interviews auf Fahnen, die die bereits bestehenden niederbayerischen Aufnahmen ergänzen.

Zu besichtigen wird das Ergebnis vom 1. Mai bis 31. Oktober 2016 zu den üblichen Öffnungszeiten des Museums sein.

Kleiderprojekt_1.jpg

Copyright © 2017 Staatliche Berufsschule I Straubing. Alle Rechte vorbehalten. | designed by lupographics.de