Wettbewerb PLW – „Profis leisten was“

Veröffentlicht in Fahrzeugtechnik Aktuelles

Zweiradmechaniker der Fraunhofer-Berufsschule Bundessieger

JB_FZT_2015_16_PLW_1.JPG

Bundesinnungsmeister Frank Döring (li.) und der Leiter von BMW Motorrad Deutschland Henning Putzke - (2. v. li.) gratulieren dem 1. Bundessieger in der Fachrichtung Motorradtechnik Michael Kellner.

Am 14.11.2015 trafen sich in der Gewerbeakademie Freiburg die Landessieger im praktischen Leistungswettbewerb des Zweiradmechaniker-Handwerks um den Bundessieger zu küren. Unter dem Motto „PLW - Profis leisten was“ kämpften zehn Männer und eine junge Zweiradmechanikerin in den Fachrichtungen Fahrrad- und Motorradtechnik um die Ehre des besten Schraubers Deutschlands.

JB_FZT_2015_16_PLW_2.JPG

Die Motorradmechaniker hatten sechs typische Aufgaben aus der betrieblichen Praxis zu lösen. Dabei zählten die Überprüfung und Reparatur von Nasskupplung, Bremssattel, Kurbelwellenlagerung und Teleskopgabel zu den eher traditionellen Werkstattaufgaben, die alle Prüflinge gut meisterten. Hohe Ansprüche an das Können der Teilnehmer stellte dann die Diagnose und Fehlersuche in der Motorradelektrik. Hier waren Elektronikfehler im Motormanagement nach einer Unfallinstandsetzung und in einem Startsystem zu diagnostizieren. Als Absolvent des Landesfachsprengels Zweiradtechnik an der Fraunhofer-Berufsschule I Straubing kam dem bayerischen Vertreter dabei die hervorragende Ausstattung der Schulwerkstätten mit allen gängigen Motordiagnose- und Abgasprüfgeräten und modernen Motorrädern aller Marken zu gute. Bei diesen Aufgaben setzte sich Michel Kellner vom Ausbildungsbetrieb Zweirad Müller in Nördlingen entscheidend von seinen Mitstreitern ab und wurde verdient 1. Bundessieger. Als besonderen Preis lud ihn Henning Putzke – Leiter von BMW Motorrad Deutschland – ein, in der nächsten Saison bei einem Rennen ein Wochenende im BMW Superbike-Team mitzuarbeiten. Dabei kommt es zu einem Treffen mit seinem ehemaligen Schulkameraden Markus Reiterberger, der als IDM Superbike-Champion 2015 nächste Saison in der Superbike-WM für das BMW-Team startet.

Florian Ohnesorg macht Doppelsieg perfekt!

JB_FZT_2015_16_PLW_3.JPG

In der Fachrichtung Fahrradtechnik hatten die Teilnehmer ebenfalls sechs Aufgaben zu lösen: Fahrradeinstellung mit Fahrwerkssetup, Umrüsten eines Fahrrades zum Elektrofahrrad, Überprüfung und Instandsetzung eines Antriebes, Fehlersuche und Wartung einer hydraulischen Scheibenbremse, Einspeichen und Zentrieren eines Laufrades mit Speichenlängenbestimmung und Service einer Vorderradfedergabel. Die Zeitvorgabe von 45 Minuten je Aufgabe brachte manchen Teilnehmer ins Schwitzen. Florian Ohnesorg aus Ingenried konnte am besten mit dem Zeitdruck umgehen. Er leistete sich bei keiner Aufgabe eine nennenswerte Schwäche und holte sich überlegen den Bundessieg. In seinem Ausbildungsbetrieb Zweirad Welscher in Polling erlernte er die dafür notwendigen praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Die Berufsschule als Partner im dualen System ergänzte seine fachlichen Kompetenzen. Dort standen im Unterricht neben den häufig vorkommenden berufsspezifischen Diagnose-, Montage- und Reparaturarbeiten auch die Fahrradergonomie sowie Beratung und Verkauf im Focus der Ausbildung. Der 1. Preis berechtigt zu einer VIP-Werksbesichtigung bei den Diamant-Fahrradwerken in Verbindung mit der Teilnahme an der Schulung „Projekt One“, dem Custom-Bike-Programm der Firma Trek zur individuellen, personalisierten Konfiguration eines Fahrrades.

JB_FZT_2015_16_PLW_4.jpg

Bundesinnungsmeister Frank Döring zeichnete die beiden Erstplatzierten aus. Die Bundessieger stellen sich Anfang März 2016 beim Europacup in Brünn/Tschechien der internationalen Konkurrenz.

Copyright © 2018 Staatliche Berufsschule I Straubing. Alle Rechte vorbehalten. | designed by lupographics.de