Firma KTM spendet Motorrad

Veröffentlicht in Fahrzeugtechnik Aktuelles

Elektromobilität schreitet voran

JB_FZT_2014_15_KTM.jpg

Alwin Otto Kundendienstleiter KTM Deutschland (rechts) übergibt OStR Jürgen Stutz eine KTM Duke 125

Die angehenden Zweiradmechatroniker und Kfz-Mechatroniker/Motorradtechnik können künftig im Praxisunterricht an einer KTM Duke 125 mit Verbrennungsmotor ausgebildet werden. Das Fahrzeug verfügt über modernste Motorentechnik, hochwertige Fahrwerkskomponenten und eine Elektrik auf dem neuesten Stand der Technik. Möglich wird dies durch eine großzügige Spende der Firma KTM Sportmotorcycle Deutschland. Der Betrieb in Ursensollen ist deutschlandweit zuständig für Händlerbetreuung, technischen Kundendienst, und Garantieabwicklung. Dort arbeiten mit Martin Kerscher und Kerstin Sobiella zwei ehemalige Schüler, die ein gutes Beispiel für die beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten auf der Basis einer fundierten Erstausbildung zum Zweiradmechatroniker darstellen.

Die Entwicklung der Elektromobilität schreitet auch bei Motorrädern voran. Die Firma KTM präsentiert derzeit mit der KTM Freeride E-SM das erste Elektromotorrad für die Straße. Von einem leistungsstarken Lithium-Ionen-PowerPack gespeist, generiert der bürstenlose Permanentmagnet-Synchronmotor Motor eine Spitzenleistung von 16 kW sowie ein Drehmoment von 42 Nm. Das Fahrzeug ist ein erster entscheidender Schritt die Elektromobilität bei Straßenmotorrädern einzuführen. Den Herausforderungen der neuen Technik werden sich die angehenden Zweiradmechatroniker stellen müssen.

Martin Hillmeier

Copyright © 2018 Staatliche Berufsschule I Straubing. Alle Rechte vorbehalten. | designed by lupographics.de