Projekt Tischtennisplatte

Veröffentlicht in Bauholz Aktuelles

Bautechnik 10 fertigt Tischtennisplatte in Stahlbeton

 

Um den klassenübergreifenden Gemeinschaftssinn und die Motivation der Schüler zu steigern, wurde in diesem Jahr eine Tischtennisplatte für den Außenbereich erstellt. Damit diese dauerhaft im Schulhof stehen bleiben kann, wurde die Tischtennisplatte in Stahlbeton geplant und anschließend gefertigt.

 

Das Ganze begann mit dem Ermitteln der Plattenmaße aus dem Internet. Nun mussten die Maße für die Bauteildicken festgelegt werden. An der Stelle konnten die Schüler ihr Wissen von Betoneigenschaften und Baustahl anwenden. Nach den Handskizzen wurde der Werkplan und die Materialliste erstellt, danach die Betonmenge berechnet.

 

Nun ging es in die Bauhalle, in Gruppenarbeit stellten die Schüler die Schalhautteile sowie die Rundstahl Biegeteile nach dem Schnittplan her. Beim Zusammenbau der Schalung war der oberste Grundsatz: „Denke beim Einschalen an das Ausschalen“. Damit keine scharfkantigen Ecken entstehen, wurden Dreikantleisten verbaut. Bei der Bewehrungsarbeit wurde neben der „Bindetechnik“ auch ein besonderes Augenmerk auf die Betondeckung gelegt. Um einen sicheren Transport zu gewährleisten, wurden Versetzanker mit Schraubhülsen eingebaut.

 

Mit jedem Tag stieg die Freude und der Ehrgeiz der Schüler, sie konnten es kaum erwarten, wann „betoniert wird“. Endlich kam der Transportbeton, voller Tatendrang und den Erfahrungswerten von der Baustelle wurde der Beton eingebaut, verdichtet und abgeglichen. Das Glätten der Oberfläche übernahm der jeweilige Gruppensprecher mit Stolz.

 

Zur Nachbehandlung entschied man sich für das Abdecken mit Folie. Nach der Aushärtungszeit begann das „Ausschalen“. Vorsichtig lösten die Schüler die Spannelemente und die Schalhautteile, damit ihr Bauteil am besten bei der Bewertung abschnitt. Das Schalmaterial wurde gereinigt und getrennt, nach Verwendbarkeit gestapelt oder entsorgt.

 

Das Aufstellen erforderte viel Disziplin beim Transport der Einzelteile. Hohe Genauigkeit zeigten die Schüler beim Einrichten der Teile, damit alles „im Wasser ist“. Da die Funktionalität am Fairplay gemessen wird.

 

Voller Stolz und sofort im Einsatz präsentierten sie der Schulfamilie Ihr Werk.

{phocagallery view=category|categoryid=92|displayname=0}

 

 

 

Copyright © 2018 Staatliche Berufsschule I Straubing. Alle Rechte vorbehalten. | designed by lupographics.de