Erasmus+ Team setzt auf Mobilität

Veröffentlicht in BS1 Aktuelles

Erasmus_Logo.jpg

Die Staatliche Berufsschule I Straubing nimmt am neuen EU-Programm ERASMUS+ für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport teil. Die Genehmigung des von der Schule eingereichten Antrages im Bereich „Leitaktion 1: Lernmobilität von Einzelpersonen“ markiert den Beginn einer Internationalisierungsstrategie der BS I Straubing. Zielsetzung des eingereichten Antrages ist in Zusammenarbeit mit der Firma REHAU die Durchführung einer Mobilitätsmaßnahme für Lehrpersonal in den Bereichen moderne Verfahrens- und Fertigungstechnik, alternative Antriebskonzepte und neue Mobilitätskonzepte im Automobilbau sowie Energiemanagementsysteme mit Hauptaugenmerk auf Ökologie und Ökonomie. Die Teilnehmer sollen befähigt werden Ausbildungsinhalte auf dem neuesten Stand der Technik und Kompetenzen für grenzüberschreitende betriebliche Kommunikation und berufliche Zusammenarbeit zu vermitteln.

 

Das ERASMUS+-Projekt der Berufsschule I Straubing

Titel:               Energiewende europäisch denken! - Innovative Systemlösungen zur Umsetzung von Energiewende und Klimaschutz in der beruflichen Bildung

Laufzeit:        01.06.2015 – 31.05.2017

Projektteam:  Johann Dilger OStD          Hauptverantwortlicher und Zeichnungsberechtigter

Martin Hillmeier StD              Projektleiter: Antragstellung und Organisation, Abstimmung des Projektes mit der Schulleitung

Karl Schwarzmüller OStRPlanung von Programmablauf und Projektinhalten; Kontakt zur Partnerfirma

Daniel Köhl OStR              Vorbereitung und Durchführung von Informationsveranstaltungen; Verbreitung, Veröffentlichung, Multiplikation, Evaluierung der Projektziele; Unterstützung von Organisation und Durchführung

Teilnehmer:   15 Lehrkräfte aus den Bereichen Bautechnik, Elektrotechnik, Metalltechnik, Fahrzeugtechnik

Mobilitäten:   2 bis 4 jeweils viertägige Informations-, Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen der Firma REHAU an verschiedenen Produktions- und Entwicklungsstätten sowie in den firmeneigenen Fortbildungsakademien in Österreich.

Schwerpunkte:-    moderne Verfahrens- und Fertigungstechnik

                          -    alternative Antriebskonzepte und neue Mobilitätskonzepte im Bereich Automobilbau

                          -    Energiemanagementsysteme mit Hauptaugenmerk auf Ökologie und Ökonomie

Partnerfirma:Die Firma REHAU AG + Co ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit 170 Standorten in 54 Ländern und beschäftigt weltweit 18000 Menschen. In Europa hat die Firma 1900 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist in vielen Geschäftsfeldern tätig und führender europäischer Produzent von innovativen polymerbasierten Lösungen rund um Gebäude und die Themen Energie, Wasser und Infrastruktur.

Bedarf:           Der Bedarf im Bereich Internationalisierung und Qualitätsentwicklung ergibt sich aus dem Umstand, dass im Einzugsgebiet der Berufsschule I Straubing viele große weltweit agierende Industriebetriebe (z. B. BMW, SIEMENS, KRONES) und international tätige mittelständische Betriebe (z. B. SENNEBOGEN, STURM, STRAMA) angesiedelt sind. Diese Firmen stellen nachdrücklich die Forderung an unsere Schule den Auszubildenden und Technikerschülern Ausbildungsinhalte auf dem neuesten Stand der Technik und Kompetenzen für grenzüberschreitende betriebliche Kommunikation und berufliche Zusammenarbeit zu vermitteln.

Ziele und Kompetenzen (Auszug aus dem Antrag):

                        -   Erhöhung der Fachkompetenz des Lehrpersonals in den Bereichen Fertigungstechnik, Verfahrenstechnik, Elektrotechnik und Fahrzeugtechnik hinsichtlich innovativer technischer Entwicklungen entsprechend dem Unterrichtseinsatz

-     Verbesserung der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Fachbereichen

-     Steigerung der Teamfähigkeit des Kollegiums

-     Bewusstsein dafür wecken, dass es bereits in der beruflichen Erstausbildung notwendig ist in europäischen Dimensionen zu denken

-     Bewusstseinentwickeln für die Notwendigkeit der internationalen Ausrichtung von Berufsbildungsinstitutionen

-     Motivation weckenfür die Mitwirkung an der Organisation und Durchführung von Schülermobilitätsmaßnahmen

-     Diese Einstellung ist eine Voraussetzung dafür, die Sozialkompetenz der Schüler im privaten und beruflichen Umgang mit europäischen Mitbürgern in Richtung Toleranz und Kulturverständnis weiter zu entwickeln.

 

Copyright © 2017 Staatliche Berufsschule I Straubing. Alle Rechte vorbehalten. | designed by lupographics.de